Deutsch
English
home
  • automotiv
    Alles zum Thema Automotiv finden Sie hier!
  • sanitär
    No data, please update!
  • konsum
    No data, please update!
konsum sanitär automotiv

Schau rein


Fünf Berufe, ein Team, deine Wahl

Schau rein, sprich mit uns Azubis und erkunde selbst die Fachabteilungen zur angebotenen Berufsausbildung. Wir begleiten Dich dabei, beantworten Deine Fragen und zeigen Dir offen, was Du vielleicht bisher in keiner Broschüre zur Berufswahl gesehen hast.
Terminabsprachen hierzu gerne zur regulären Bürozeit unter der Telefonnummer:
08342 9630-159.

Das Team für Formgebung und Oberflächenbeschichtung freut sich über Dein Interesse, Deinen Besuch oder Deine Bewerbung bei der C. Hübner GmbH!

Wir bilden aus

Wir suchen „Mitarbeiter“ und dafür bilden wir sehr engagiert in den unten stehenden Fachberufen aus. Bei gleicher Qualifikation spielt die „Genderfrage“ für uns keine Rolle. In erster Linie kommt es auf die persönliche Einstellung an und damit auf die grundsätzliche Haltung zum künftigen Beruf und die verbundenen Perspektiven.

Unser Tip:
Ungeachtet der Auffassung „Lieber irgendeinen Beruf als keinen Beruf“ stellen Sie sich bitte die Frage, ob die Ausbildungsangebote der C. Hübner GmbH und deren Umfeld tatsächlich ihren Neigungen und Zielen entsprechen.

Gerne sind wir im Vorfeld Ihrer Entscheidung dabei behilflich, Ihre Vorstellung vom Berufsbild zu konkretisieren; durch entsprechende Praktika in den einzelnen Berufssparten oder informativen Führungen durch unsere Ausbildungs- und Betriebsräume.

Unten stehende Tabelle gibt Ihnen eine Übersicht über die noch offenen Stellen.
Ein „–“ steht für: „Schon belegt“ oder „Nicht für dieses Jahr angeboten“.

Ihre Bewerbung

Ihre Bewerbung für eine Lehrstelle oder ein Praktikum senden Sie bitte an:
C. Hübner GmbH
z. Hd. Herrn Reiner Kiefer,
Betriebs- und Personalleiter

Sudetenstraße 2
87616 Marktoberdorf

oder per E-Mail:
bewerbung(at)huebnergmbh.de

Wir freuen uns auf das erste Gespräch mit Ihnen!

Ausbildungsberufe

Übersicht Ausbildungsplan

Übersicht Ausbildungsplan

Ausbildungs-jahr Industriekauf-frau/mann Feinwerk-mechaniker/in Verfahrens-mechaniker/in Oberflächen-beschichter/in Lager-logistik  
             
2018 offen offen offen  

Industriekauffrau/mann

Industriekauffrau/mann

Ein Ausbildungsberuf mit Zukunft und Perspektive ist die Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/Industriekauffrau. Wer diese Ausbildung erfolgreich absolviert hat, dem stehen im Berufsleben viele Türe offen. Als Voraussetzung zur Ausbildung sollte ein guter Realschulabschluss sein, denn im Laufe dieser Ausbildung muss ein hohes Lernpensum absolviert werden. Die Ausbildung dauert grundsätzlich drei Jahre, kann aber bei guten Leistungen um ein halbes Jahr verkürzt werden. Ein Vorteil der Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/Industriekauffrau ist, dass man in jeden Bereich eines industriellen Unternehmens Einblick erhält. Egal ob es sich dabei um Personal, Buchhaltung, Einkauf, Verkauf, Versand, Vertrieb, etc. handelt. Dadurch hat man im Anschluss an die Ausbildung die Möglichkeit in jeder Abteilung des Unternehmens eingesetzt zu werden, da man schon während der Ausbildung das Grundwissen dort vermittelt bekommen hat. Ebenso hat man nach Abschluss der Ausbildung umfassende Möglichkeiten zur Weiterbildung. So kann man zum Beispiel den Betriebswirt oder den Industriefachwirt nebenberuflich erlernen. Wer also eine Ausbildung mit Perspektive und guten Zukunftschancen absolvieren möchte, der liegt mit der Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/Industriekauffrau genau richtig.

Feinwerkmechaniker/in

Feinwerkmechaniker/in

Die Ausbildung erfolgt in 3,5 Jahren im Betrieb und in der Berufsschule Kaufbeuren.
Feinwerkmechaniker/ Feinwerkmechanikerinnen arbeiten in den Arbeitsfeldern Maschinenbau, Werkzeugbau und Feinmechanik. Sie sind in der Herstellung und Instandhaltung von Maschinen, Geräten, Systemen und Anlagen sowie von Produkten der Stanz-, Schnitt- und Umformtechnik sowie Vorrichtungs- und Formenbautechnik tätig.
Feinwerkmechaniker/ Feinwerkmechanikerinnen messen und prüfen mechanische und physikalische Größen und stellen Werkstücke und Bauteile durch manuelle und maschinelle Fertigungsverfahren her, erstellen und optimieren Programme und bedienen numerisch gesteuerte Maschinen, Geräte oder Anlagen, montieren, demontieren und nehmen Maschinen, Geräte, Vorrichtungen, Systeme und Anlagen, einschließlich der Steuerungs- und Regeleinrichtungen in Betrieb und weisen Kunden ein, führen Wartungsarbeiten sowie Fehler- und Störungssuche durch.

Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik stellen aus Werkstoffen Form-, Bau- oder Mehrschichtkautschukteile her. Hierfür bedienen bzw. steuern sie hochtechnisch automatisierte Maschinen und Anlagen.

Gute Kenntnisse in Physik, zum Beispiel für den Umgang mit pneumatischen oder hydraulischen Maschinen, und Chemie, um die Eigenschaften der verschiedenen Kunststoffe bestimmen zu können, sind ebenso von Bedeutung wie ein handwerkliches Geschick und technisches Verständnis. Die Ausbildung dauert 3 Jahre in der Firma und im Blockunterricht in Dinkelsbühl.

Hauptaufgabe für den Verfahrensmechaniker - Kunststoff- und Kautschuktechnik ist das Rüsten und Einrichten von Kunststoffspritzgussmaschinen, deren Optimierung sowie die Kontrolle der Produktqualität während des gesamten Produktionsprozesses.

Oberflächenbeschichter/in, Galvaniseur/in

Oberflächenbeschichter/in, Galvaniseur/in

Galvaniseure fallen unter das Berufsbild des Oberflächenbeschichters.
Galvaniseure beschichten und veredeln Metalle und Kunststoffe, um sie vor Korrosion und Verschleiß zu schützen und auch, um dekorative Oberflächen zu erzeugen.  Gute Kenntnisse in Chemie, Physik und Mathematik sind Voraussetzung.
Die Ausbildung zum Galvaniseur dauert drei Jahre und erfolgt im Betrieb sowie im Blockschulunterricht in Nürnberg. In der Grundausbildung im ersten Jahr lernen die Auszubildenden die mechanische Bearbeitung von Kunststoffen und Metallen, die Anwendung verschiedener Beschichtungsverfahren, Prozessteuerung und Regelungstechnik sowie Dokumentation und Präsentation von Arbeitsabläufen. An die Grundausbildung schließt sich die Spezialisierung in vier Teilbereichen an: Chemische und elektrochemische Abscheidung von Metallen, Anodisationstechnik, Dünnschichttechnik und Feuerverzinken. Ein Beruf mit Zukunft!

Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkräfte für Lagerlogistik haben eine Ausbildungszeit von 3 Jahren. Ihr Aufgaben sind: Mitwirkung bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen. Sie nehmen Güter an und prüfen die Lieferung anhand der Begleitpapiere, transportieren und leiten Güter dem betrieblichen Bestimmungsort zu, packen Güter aus, sortieren und lagern sie anforderungsgerecht nach wirtschaftlichen Grundsätzen unter Beachtung der Lagerordnung, führen Bestandskontrollen und Maßnahmen der Bestandspflege durch, kommissionieren und verpacken Güter für Sendungen und stellen sie zu Ladeeinheiten zusammen, kennzeichnen, beschriften und sichern Sendungen nach gesetzlichen Vorgaben, erstellen Ladelisten/Beladepläne unter Beachtung von Ladevorschriften, verladen und verstauen Sendungen anhand der Begleitpapiere in Transportmittel und wenden Verschlussvorschriften an, bearbeiten Versand- und Begleitpapiere, führen Versandaufzeichnungen durch, planen, organisieren und überwachen den Einsatz von Arbeits- und Fördermitteln, wenden betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme, Standardsoftware und arbeitsplatzbezogene Software an, kommunizieren und kooperieren mit vorausgehenden und nachfolgenden Funktionsbereichen, arbeiten team- und kundenorientiert.

C. Hübner GmbH, Sudetenstraße 2, 87616 Marktoberdorf, Germany